Datenbank Familienanzeigen :: Der deutsche Genealogieserver - Verein für Computergenealogie

Home > Projektdatenbanken > Totenzettel


Sammlung von Totenzetteln


Vorname Nachname  (Pflichteingabe!) Ort


       
    


In diese Datenbank sind Lebensdaten von Personen eingestellt, die sich aus einem hier digital eingebundenen oder jedenfalls beim jeweiligen Einsender vorliegenden Totenzettel ergeben.

Totenzettel - auch Sterbebildchen genannt - werden häufig zum Anlass des Begräbnisses eines in der Regel katholischen Verstorbenen bei der Totenmesse an die anwesenden Trauergäste verteilt. Es handelt sich um ein- bis vierseitig im Papierformat DIN-A-6 oder auch DIN-A-7 gedruckte Zettel. Bei mehrseitigen Totenzetteln wird auf der ersten Seite häufig ein Heiligenbild oder auch ein Bild des Verstorbenen abgedruckt. Die weiteren Seiten enthalten dann in Kurzform die Biographie des Verstorbenen, eine Darstellung seiner Verdienste, sowie eine Aufzählung seiner wichtigsten (geistlichen) Orden und Ehrenzeichen. Nähere Erläuterungen zu Totenzetteln und ihrer Geschichte finden Sie im GenWiki.


Erfasst werden zur Zeit Totenzettel aus folgenden Regionen:

Bayern
Landshut
München
Schwandorf
Schweinfurt
Straubing-Bogen
Unterallgäu

Hessen
Frankfurt am Main

Nordrhein-Westfalen
Gütersloh
Soest
Stolberg
Wesel

Rheinland-Pfalz
Trier
Birkenfeld

Überregional
Überregionale Totenzettel

Mitmachen

Wir suchen jederzeit Freiwillige, die bereit sind, Familienanzeigen zu erfassen und die Daten in unsere Datenbank einzustellen.

Die Erfassung erfolgt in Excel-Tabellen.

Download der Mustertabellen:

Gesamttabelle

Geburten

Konfirmationen

Verlobungen

Heiraten

Sterben

Totenzettel

Programmierung u.

Datenbank-Importe:

bis 2016:
Hans-Jürgen Wolf

ab 2017:
Gerhard Finke